Diesen Monat für Sie entworfen:

Sebastian Haidn
Key Account Manager Digitalisierung
Digital Transformation Consultant (IHK)
Sebastian.Haidn @dr-schauer.de

 

 

 

 

Michaela Pollak
Key Account Manager Digitalisierung
Michaela.Pollak @dr-schauer.de

 

 

 

 


 

Wir sind digital!

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

„Früher sagte man: Die GROSSEN schlucken die KLEINEN…
Dann: die SCHNELLEN fressen die LANGSAMEN…
Aktuell heißt es: die DIGITALEN überholen die ANALOGEN.“
(Feiler/Krickl)

 

Vor über 1 ½ Jahren haben wir uns dazu entschieden, den Weg der Digitalisierung gemeinsam mit Ihnen aktiv zu beschreiten- mit Erfolg: Die DATEV hat uns dafür mit dem Siegel „DATEV Digitale Kanzlei“ ausgezeichnet.

Wir, in der Kanzlei, sind bereits stark digitalisiert: so erstellen wir z.B. bereits E-Bilanzen, erhalten Ihre Belege per App oder Unternehmen online, buchen elektronische Belege, erhalten von Banken die Umsätze digital, müssen die Steuererklärung elektronisch an das Finanzamt übermitteln und vieles mehr

Sicherlich sind auch Sie längst digitaler, als es Ihnen vielleicht bewusst war: Sie nutzen ein Smartphone, erledigen Ihre Bankgeschäfte online, schreiben Ihre Rechnungen am Computer und erhalten E-Mails statt Briefe.

Und spätestens das Jahr 2020 mit seinen Herausforderungen hat gezeigt, wie wichtig die vielen technischen Möglichkeiten mittlerweile  auch für unseren sozialen Alltag sein können: Messenger-Dienste für kleine Mittteilungen, Videotelefonie für Gespräche von Angesicht zu Angesicht oder ganze Geburtstagsfeiern in einem Webraum- dank solcher Möglichkeiten mussten bzw. müssen wir trotz aller Beschränkungen doch zumindest nicht ganz auf den Kontakt mit unseren Freunden und Familien verzichten.

Zu guter Letzt hat sich unsere damalige Entscheidung längst noch aus einem weiteren Grund bewährt: Dank unseres hohen Digitalisierungsgrades, konnten wir Sie, unsere Mandanten, auch in 2020 durch alle Widrigkeiten begleiten, mit Webinaren und Mitteilungen zu aktuellen Entwicklungen unterstützen und – auch dank unserer digitalen Homeoffice-Arbeitsplätze- Erreichbarkeit sowie Ihre laufenden Buchhaltungszahlen für Ämter, Banken etc. gewährleisten.

Vor diesem Hintergrund und zur Wahrung der gesetzlichen Vorgaben, werden wir auch zukünftig diesen Weg weiter mit Ihnen gehen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass der Weg der Digitalisierung nicht nur zeitgemäß, sondern der Weg der Zukunft ist.

 

Lassen Sie uns gemeinsam auf der Überholspur bleiben!

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten auf, mit uns den digitalen Weg gemeinsam zu beschreiten.

 

Möglichkeit 1: Nutzung von DATEV Unternehmen online – eine Plattform, viele Möglichkeiten

Mit DATEV Unternehmen online (DUo) möchten wir Ihnen eine Lösung anbieten, welche die Vorzüge des digitalen Wandels GoBD-konform vereint:

Mit diesem Programm können Sie den Überblick über Ihr Unternehmen wahren und zum Beispiel:

  • Belege archivieren per Schlagwortsuche aufrufen
  • Bankgeschäfte tätigen
  • Zahlungsziele überwachen
  • Personalauswertungen abrufen
  • BWAs jederzeit online einsehen

u.v.m.

 

Unternehmen online bietet Ihnen die Möglichkeit, die in den GoBD definierten Grundsätze, wie Unveränderbarkeit, Ordnung, Vollständigkeit, Nachvollziehbarkeit und Zeitgerechtigkeit zu erfüllen:

Mehr Sicherheit: Sämtliche Belege und Dokumente werden in DATEV Unternehmen online revisionssicher abgelegt und archiviert

Mehr Komfort: Originale bleiben im Unternehmen; Mandanten müssen Ihre Pendelordner nie wieder zum Steuerberater fahren; Steuerberater können online auf sämtliche Dokumente zugreifen

Mehr Effizienz: Ein Programm – viele Vorteile: Mit DUo können Sie Rechnungen bezahlen, Kontobewegungen prüfen, Belege verknüpfen, Belege von unterwegs an die Kanzlei übermitteln u.v.m.

DATEV Unternehmen online erhalten Sie bereits ab 14,00 €/Monat zzgl. USt.

 

PS: Auch unsere kanzleieigene App können wir mit DATEV Unternehmen online so verbinden, dass Sie uns sogar von Unterwegs Ihre Belege schnell und unkompliziert zukommen lassen können.

 

Möglichkeit 2 : Sortierung und Digitalisierung durch uns

Bei dieser Variante schicken Sie uns wie gewohnt Ihren Pendelordner. Im Anschluss wird dieser durch uns ggf. in der Sortierung angepasst, vollständig digitalisiert und wieder abgeheftet. Die digitalisierten Belege dienen rein der kanzleiinternen Verwendung.

Den hierdurch entstehenden Aufwand erlauben wir uns mit 70,00 €/Stunde zzgl. USt. in Rechnung zu stellen. Die Monatsgebühr für die laufende Digitalisierung errechnet sich aufgrund eines geschätzten Zeitaufwandes. Die Gebühr wird monatlich zusammen mit dem Abschlag für die laufende Buchführung in Rechnung gestellt. Ergibt sich unterjährig ein von der Schätzung abweichender Zeitaufwand, kann, nach Rücksprache mit Ihnen, die Anpassung der Gebühr für die Zukunft erfolgen. Nach Abschluss eines Geschäftsjahres wird eine Endabrechnung auf Basis des tatsächlichen Zeitaufwandes erstellt. Ein von der Schätzung abweichender Zeitaufwand kann zu einer Nachzahlung, aber auch zu einer Rückerstattung führen. Spätestens zum Zeitpunkt der Endabrechnung wird die monatliche Gebühr überprüft und ggf. angepasst

Die Abrechnung der Speichergebühren erfolgt jährlich, beginnend mit 3,50 €/Monat.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne bei der Entscheidungsfindung zur Seite, welcher Weg der richtige für Sie ist. Bei Fragen sprechen Sie uns einfach an.

Bitte beachten Sie: Um weiterhin all unsere Mandanten reibungslos auf dem Weg der Digitalisierung begleiten zu können, ist ein erheblicher Planungsaufwand erforderlich. Aus diesem Grunde bitten wir Sie, sich bald nach Eingang dieses Schreibens mit uns in Verbindung zu setzen. Sollten wir innerhalb von 3 Monaten nach Eingang dieses Schreibens keine anderslautende Entscheidung erfahren, greift automatisch Variante 2, siehe nächste Seite.