Die beiden neuen Regelungen gelten rückwirkend ab 01.01.2021 und sind befristet bis 30.06.2021. Neben der Verlängerung der bereits bekannten Corona-Sonderregelungen, wurden zwei neue Regelungen getroffen.

Diese betreffen die Telefonkonsultationen nach 01433 und 01434 sowie die Chronikerpauschalen nach 03221 und 04221.

 

Telefonkonsultationen 01433 und 01434

Die 01434 zählt auch neben der Abrechnung der Versichertenpauschale nicht in das kinder- oder hausärztliche Gesprächsbudget!

Hinweis: Die 01434 kann bei Haus- und Kinderärzten bis zu 6 x je Arzt und Patient im Quartal ohne weitere Budgetierung berechnet werden.

Für die Fachgruppen der Neurologen, Nervenärzte, Kinder- und Jugendpsychiater, Psychiater und Psychotherapeuten wird kein Gesprächsbudget mehr für die Gesprächsleistungen inkl. 01433 gebildet.

Hinweis: Alle Gesprächsleistungen sind damit wieder in der Gesamtmenge unbudgetiert. Die Begrenzung auf 20 telefonische Gespräche nach 01433 bleibt jedoch bestehen.

Für alle anderen Fachgruppen, die die 01434 abrechnen dürfen, ist diese nun auch neben der Grundpauschale ansetzbar.

Hinweis: Die 01434 ist im Quartal auch dann ansetzbar, wenn der Patient noch einmal persönlich in die Praxis kommt und die Grundpauschale abgerechnet wird.

Für alle Fachgruppen bleibt aber die Begrenzung der Häufigkeit je Arztfall unverändert:

6 x je Arztfall: Haus- und Kinderärzte sowie Schmerztherapeuten

5 x je Arztfall: z. B. Gyn, HNO, Derma, Internisten, Orthopäden, Urologen

3 x je Arztfall: z. B. Anästhesisten, Augenärzte, Chirurgen, Rehamediziner

20 x je Arztfall: KJP, Psychiater, Neurologen, Nervenärzte, Psychotherapeuten

 

Chronikerzuschlag 03221 und 04221

Haus- und Kinderärzte können diese Zuschläge auch bei mind. einem persönlichen APK und einem zusätzlichen Video- oder Telefonkontakt im Quartal abrechnen.

Hinweis: Der Patient muss nicht zweimal im Quartal persönlich in der Praxis vorstellig werden. Ein persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt und ein telefonischer/Videokontakt sind jetzt ausreichend.

 

 

Quelle: www.kbv.de/html/1150_51074.php