webinare corona

Die Bundesregierung hat in diesen Tagen wiederholt und nachvollziehbar deutlich gemacht, dass das Corona-Virus eine ernsthafte Herausforderung für die gesamte Gesellschaft darstellt.

Auch aus sozialversicherungsrechtlicher Sicht ist es daher angebracht, den Unternehmen, die sich trotz der von der Bundesregierung bereits ergriffenen Maßnahmen in ernsthaften Zahlungsschwierigkeiten befinden, durch geeignete Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten auch seitens der Sozialversicherung entgegen zu kommen und dabei von den durch das Gesetz eröffneten Möglichkeiten großzügig Gebrauch zu machen.

Im Rahmen des Gesetzespakets für die Corona-Nothilfen wurde daher gestern beschlossen, allen von der Corona-Krise betroffenen Unternehmen die Möglichkeit einzuräumen, sich die Sozialversicherungsbeiträge für die Monate März und April 2020 stunden zu lassen.

Die Sozialversicherungsbeiträge für das im März aus einer Beschäftigung erzielte Entgelt sind spätestens am drittletzten Bankarbeitstag des Monats fällig.
Für eine Stundung der Beiträge für den Monat März ist daher notwendig, dass sich die betroffenen Unternehmen bis spätestens heute, Donnerstag, 26.03.2020 (mittags!), formlos unter Bezug auf eine Notlage durch die Corona-Krise und § 76 SGB IV direkt an ihre jeweils zuständigen Krankenkassen wenden müssen, die ihre Sozialversicherungsbeiträge erheben.

Einen Musterantrag für die Krankenkasse finden Sie unten.

 

Wichtiger Hinweis:

Voraussetzung für den erleichterten Stundungszugang ist, dass die sofortige Einziehung der Beiträge ohne die Stundung trotz vorrangiger Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld, Fördermitteln und/oder Krediten mit erheblichen Härten für den Arbeitgeber verbunden wäre. Die dadurch den Unternehmen zur Verfügung stehenden bzw. freiwerdenden Mittel sind nach entsprechender Gewährung auch für die Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge einschließlich der bis dahin gestundeten Beiträge zu verwenden. In den Stundungsvereinbarungen bzw. in den positiven Stundungsbescheiden soll hierauf amtsseitig explizit hingewiesen werden. Bitte bedenken Sie das, bevor Sie den Antrag versenden.
Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Punkt bspw. im Rahmen kommender Sozialversicherungsprüfungen aufgegriffen wird.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir insbesondere aufgrund der Vielzahl von Krankenkassen und der Kürze der Zeit für eine Stundung ab März leider nicht imstande sind, diese Anträge für Sie heute auszufüllen und zu versenden.

 

Wenn Sie hingegen die Stundung für April beabsichtigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch darüber hinaus zu aktuellen Themen und Fragestellungen in dieser besonderen Situation zur Verfügung. Über unsere Zentrale, Tel. 08841 – 6767970 wird Ihr Anliegen direkt an unsere Expertinnen und Experten weitergegeben.

Sprechen Sie uns gerne an und – bleiben Sie gesund!

 

 

Musterantrag