Sehr geehrte Damen und Herren,wer heutzutage Geld anlegen möchte, hat zahlreiche Möglichkeiten. Seien es Aktien, Fonds oder Immobilien; die wir bereits alle im ersten Teil dieses Newsletters näher erläutert haben, (ersten Teil des Newsletters verpasst? Hier lesen!) so gibt es durch aus noch viele weitere Optionen mit denen Sie Ihr Geld sinnvoll (?) investieren können. Sie fragen sich nun welche dies sind?! Diese erläutern wir Ihnen sehr gerne nachfolgend.

Weitere Optionen?
Bürgersolarpark, eine eigene PV-Anlage, Palmölplantage, Bitcoins, NFTs, Oldtimer, Whisky, Kunst, Olivenbäume, Holz, Gold, Container, …. die Optionen sind vielfältig und reichen von vergleichsweise sicher bis hin zu höchst riskant. In jedem Fall sollten Sie halbwegs wissen was Sie tun. In den meisten Fällen sollten Sie es sogar sehr genau wissen, um bestehende Risiken zumindest einschätzen zu können. Sie trinken keinen Alkohol und fahren ungerne Auto. Dann werden schon die ersten Optionen wegfallen. Ihr Kunst(markt)verständnis fängt bei Picasso an und endet dort auch gleich wieder? Palmöl mögen Sie zwar im Nutella, allerdings sind Sie eher gegen eine Abholzung von Regenwaldflächen? Elektronische Währungen sind spannend, aber Sie wissen nicht einmal genau wie der Euro funktioniert? Es bedeutet nicht, dass Sie hier keinen Treffer landen können, aber die Wahrscheinlichkeiten für Verluste sind erheblich. Zu vertreten ist (absolutes) Nichtwissen bei überschaubaren Beträgen, im Rahmen spezieller Investmentstrategien oder einer potenziell direkten/alternativen Nutzung. Der Whisky hilft Ihnen (kurzfristig) zu vergessen, dass Sie in selbigen eine (finanzielle) Fehlinvestition getätigt haben, ggf. wird das der teuerste Rausch ihres Lebens! Mehr Sicherheit kann beispielsweise eine eigene PV-Anlage bieten. Das Investitionsvolumen ist überschaubar, Sie haben direkten Zugriff auf Ihr Investment (anders als beispielsweise beim Palmöl), eine Eigennutzung schützt Sie vor steigenden Energiepreisen (Inflation), ggf. haben Sie nach dem Investitionszeitraum noch einen Restwert und zur Not laden Sie damit Ihr E-Auto, Ihr E-Bike, Ihren E-Rasenmäher, Ihre E-Bohrmaschine, Ihre E-Zahnbürste, usw. und freuen sich über unbegrenzte E-Nachhaltigkeit.

Investieren Sie in Ihr eigenes Unternehmen!
Kennen Sie die Rendite Ihres eigenen Unternehmens? Nehmen Sie Ihren Gewinn, ziehen Sie eine Vergütung für Ihre Arbeitskraft ab (z. B. was Sie alternativ in Anstellung verdienen würden) und setzen Sie diesen Betrag in Relation zum Kaufpreis bzw. zu den (Start)investitionen Ihres Unternehmens. Beispiel: Ihr Unternehmen erzielt einen Gewinn von 135.000 €/Jahr. Ihre eigene Arbeitskraft (sofern nicht bereits in den Personalkosten enthalten) entspricht in etwa 75.000 €/Jahr. Sie haben die Firma für 350.000 € gekauft/aufgebaut. Dann erzielen Sie eine Rendite (die Steuern lassen wir zur Vereinfachung außen vor) von (135.000 €/Jahr – 75.000 €/Jahr) / 350.000 € = 17,14 %/Jahr !!!! Falls Sie etwas Besseres finden, lassen Sie es uns bitte wissen! Was für Ihr Unternehmen als Ganzes gilt, kann auch für einzelne Erweiterungen gelten. In jedem Fall sollten Sie die Investitionsmöglichkeiten innerhalb Ihres eigenen Unternehmens prüfen. Dies kann eine neue Maschine sein, eine räumliche Vergrößerung, die Anstellung einer neuen Mitarbeiterin, eine neue EDV-Anlage, ….

Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich und erstellen mit Ihnen eine einkommensbasierte Einwertung Ihres Vorhabens!

Fazit
Egal, wie Sie sich entscheiden, gängige Expertenmeinung ist, dass Risiken gestreut werden sollten. Dabei sollten (nach manchen Experten) sehr sichere und riskante Anlageklassen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen (z. B. 90/10). Klären Sie, was Sie maximal gewinnen und maximal verlieren können! Oftmals sind Gewinnchancen begrenzt und Verlustchancen „unbegrenzt“. Idealerweise sollte es sich genau andersrum verhalten. Mit höherer Wahrscheinlichkeit werden Sie dort Erfolg haben, wo Sie sich auskennen. Sonst kennt sich im Zweifel jemand anderes besser aus, der mit Ihnen eine Wette abschließt. „Zocken“ Sie nur mit Beträgen, die Sie verlieren können. Und könnte ein Newsletter über Investitionen besser abschließen als mit einem Zitat des Großmeisters Warren Buffet? „Sei ängstlich, wenn andere gierig sind, und sei gierig, wenn andere ängstlich sind.“ Ja, denn Zitate sind meistens eine Form von Klugscheißerei. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Austrinken des Whiskys!

Gerne stehen wir Ihnen jederzeit für weitergehende Fragen zu diesem Thema zur Verfügung, wenden Sie sich hierfür gerne und jederzeit an uns! Über unsere Zentrale, Tel. 08841 – 676970 wird Ihr Anliegen direkt an unsere Expertinnen und Experten weitergegeben.

Sprechen Sie uns gerne an und – bleiben Sie gesund!